Die Zusammenarbeit mit meinen Auftraggebern und Kandidaten sehe ich als langfristige und vertrauensvoll ausgelegte Partnerschaft.Die Zusammenarbeit mit meinen Auftraggebern und Kandidaten sehe ich als langfristige und vertrauensvoll ausgelegte Partnerschaft.

Ich übernehme nur Aufträge, für deren Bearbeitung ich die erforderlichen Fähigkeiten, Erfahrungen und zeitlichen Kapazitäten mitbringe.

Da ich mich als Beraterin im Interesse meiner Auftraggeber und Kandidaten verstehe, stelle ich grundsätzlich keine Verbindungen her, die nicht sinnvoll und erfolgversprechend für beide Seiten sind. Der neue Mitarbeiter soll eine Bereicherung für den Auftraggeber, aber das Unternehmen und die neue Aufgabe genauso eine Bereicherung für den neuen Mitarbeiter sein. Wenn ich davon nicht überzeugt bin, nehme ich den Auftrag nicht an.

Als Unternehmen bekommen Sie von mir nicht einfach nur „ein paar Lebensläufe“. Wenn ich für Sie tätig werde, konzentriere ich mich voll und ganz auf Ihre Besetzung. Im Prozess erwarte ich von Ihnen das gleiche Engagement, das ich Ihnen anbiete. Dazu zähle ich eine Rückmeldung zu erhaltenen Dossiers, das Einhalten von Absprachen etc. Nur so ist es möglich Qualität in Verbindung mit einem respektvollen Umgang mit den Kandidaten zu gewährleisten.

Ich verpflichte mich zu absoluter Vertraulichkeit und Stillschweigen bezüglich mir anvertrauter Informationen. Das gilt sowohl für Auftraggeber als auch für Kandidaten, die mir ihr Vertrauen schenken.

Das heißt, Bewerbungsunterlagen werden niemals ohne vorhergehende Absprache mit den Kandidaten an Dritte bzw. meine Kunden weitergegeben. Die Kandidaten entscheiden immer nach Vorstellung der Vakanz, ob sie bei dem Unternehmen empfohlen werden möchten.

Grundsätzlich spreche ich keine Mitarbeiter in Unternehmen an, mit denen ich zusammenarbeite.